Die Schweizerische Post

  • Branding
  • Produktdesign

Die Ausgangslage

2005 schrieb Die Schweizerische Post einen Designwettbewerb mit dem Ziel aus, ihre rund 20 000 Briefkästen zu modernisieren und zu vereinheitlichen. Mit dem Gewinn der Ausschreibung lösten wir die 13 unterschiedlichen Briefkastenmodelle, die das Landschaftsbild der Schweiz mitprägten, mit einem einheitlichen, formoptimierten Multitalent ab.

Die Lösung

Unsere Analyse machte deutlich, dass der Briefeinwurf schweizweit als «kleinste Poststelle» und damit wichtiger Botschafter für die Kunden gilt. Die Antwort unserer Produktdesigner: der «lächelnde» Briefkasten. Dies in Anlehnung an den freundlichen Briefträger und als Visualisierung der Markenkernwerte wie Freundlichkeit, Zuvorkommenheit oder Lösungsorientierung. Ausserdem haben wir das modulare System mit wesentlichen Eigenschaften zugunsten des Kunden ausgestattet: einer grosszügigen Informationsfläche, einem breiteren Einwurf (bis B4), einer Rückhaltesperre, einem Sicherheitsschloss und einem hundertprozentigen Einsichtsschutz.

Die Vorteile

Die Konzernleitung ist mit unser Konstruktion mehr als zufrieden, die Rückmeldungen der Kunden sind durchwegs positiv. Bis heute wurden rund 20 000 Briefeinwürfe installiert. Diese sind derart modular, kostenoptimiert und innovativ konzipiert, dass sie sich trotz WTO-Ausschreibung zu 100 Prozent in der Schweiz produzieren liessen.

Das Produktdesign

Der clevere Briefkasten unserer Produktdesigner hat mehr als ein Lächeln für die Schweizerische Post parat: Das modulare, intelligente und sichere Aufbauprinzip erleichtert nicht nur die Nutzung durch die Kunden, sondern auch die Arbeit der Postboten. Dieser sympathische, vertrauenswürdige Auftritt trägt die Markenwerte der Schweizerischen Post durchs ganze Land – nicht weniger als 20 000 Mal.