Let's talk about Vetica - Part 5 KWC

 

About KWC:

KWC wurde vor 140 Jahren in Unterkulm gegründet. Das Unternehmen ist ein typisches Schweizer KMU und entwickelt und produziert mit rund 350 Mitarbeitern hochwertige Armaturen und innovative Wasserwirtschaftslösungen für Küche und Bad. Mit einem Marktanteil von 40% ist KWC heute die führende Küchen- und Badarmaturenmarke in der Schweiz. Mit der Übernahme von KWC durch die Franke Group AG im Jahr 2013 ist KWC nun als globale Premium-Armaturenmarke für die Zukunft gerüstet.

KWC und Vetica:

Die Marke KWC und ihre Produkte strahlen ein hohes Mass an Glaubwürdigkeit und Unabhängigkeit aus, welches durch das neue Branding noch verstärkt wird. Dies trägt dazu bei, dem Unternehmen in einem hart umkämpften internationalen Markt eine positive Richtung zu geben.

Herr Roland Gloor, CDO der KWC Franke Water Systems (nachfolgend "R" genannt) teilte hier seine Branding-Erfahrungen mit Vetica (nachfolgend "V" genannt).

V: Wie hat sich das Thema Design auf die Marke KWC ausgewirkt und wie hat es sich in der langen Geschichte von KWC entwickelt?

R: Seit den 80er Jahren konzentrieren wir uns verstärkt auf das Thema Design und arbeiten mit einer Reihe externer Designer zusammen. Wir haben es nie zugelassen, dass sich das Produktdesign nur auf das Äußere beschränkt. In den letzten Jahren hat das ganze Thema Design an Komplexität zugenommen. Ergonomie, neue Materialien, Ästhetik und Nachhaltigkeit müssen in jedem einzelnen Projekt berücksichtigt werden.

V: Was ist die strategische Bedeutung von Design für KWC?

R: Die durch die Marke KWC verbundenen Werte müssen durch gutes Design auf alle internen und externen Berührungspunkte ausstrahlen. Ein Produkt wie eine Armatur, das jeden Tag aufs Neue berührt wird, soll ein Gefühl von zeitloser Präzision und Qualität vermitteln.

V: Wie hat Vetica zur Transformation der Markenstrategie und der Neupositionierung des KWC beigetragen?

R: KWC wurde seit längerem als eher schlicht im Markt wahrgenommen, wobei die Stärken und Werte des Unternehmens kaum kommuniziert werden. Vetica ist es gelungen, eine klare Strategie zu entwickeln, die an die verschiedenen Interessengruppen angepasst ist und die traditionellen Werte bewahrt. Die anschließende Reaktion zeigt sich am deutlichsten im neuen Logo - Unternehmenswerte und Markengeist gebündelt in drei einfachen Buchstaben.

V: Was schätzen Sie an der Zusammenarbeit mit Vetica am meisten?

R: Der stetige Dialog in unserer Zusammenarbeit. Die aktive Berücksichtigung unserer Unternehmensstrategie, des Unternehmens und der langfristigen Ziele. So wurden unsere Mitarbeiter zum erweiterten Projektteam ausgebaut.

V: Was halten Sie vom internationalen Wert des Schweizer Designs?

R: Die Affinität zu den berühmten Schweizer Werten wie Qualität, Präzision, Langlebigkeit und Einfachheit spiegelt sich auch im Design wieder. In Asien sind unsere Produkte nach wie vor beliebt, da die asiatischen Hersteller keine spezifische Designstrategie haben. Wir hatten immer einen sehr respektvollen und praktischen Ansatz im Umgang mit dem Element Wasser, und wir werden dies auch weiterhin tun.